MDK Qualitätsprüfungen
Geschrieben von webmaster am June 12 2011 09:40:25


Berlin, Düsseldorf, 19. Mai 2011

Bereits jetzt sollten die Weichen gestellt werden für eine Weiterentwicklung der MDK-Qualitätsprüfungen, forderte Dr. Peter Pick, Geschäftsführer des Medizinischen Dienstes des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen (MDS), heute auf einer Veranstaltung zur Pflegequalität in Berlin.

Dies sei notwendig auch unabhängig vom aktuellen Änderungsbedarf bei Pflegenoten und Transparenzvereinbarungen, betonte Pick. Auf Grundlage der bisherigen Erfahrungen bei den Prüfungen könnten wichtige Impulse für eine Entwicklung in der Qualitätssicherung gegeben werden. Seit Inkrafttreten des Pflege-Weiterentwicklungsgesetztes im Jahr 2008 haben die Medizinischen Dienste insgesamt rund 30.000 Qualitätsprüfungen von Pflegeeinrichtungen durchgeführt. Allein der MDK-Nordrhein führte bis Ende 2010 rund 3.000 der Qualitätsprüfungen durch.

Eine Weiterentwicklung der MDK-Prüfungen solle die aktuelle pflegewissenschaftliche Diskussion, wie zum Beispiel über freiheitsentziehende Maßnahmen oder den Umgang mit herausforderndem Verhalten, einbeziehen. Darüber hinaus müsse auch die Erfassung der Lebensqualität von Pflegebedürftigen künftig eine wichtigere Rolle spielen, so Pick. Insbesondere für Menschen mit Demenz fehle es bisher an geeigneten Erhebungsinstrumenten.

Die Pressemitteilung des MDS finden Sie hier.

 

Kontakt:
Pressestelle Nordrhein
Dr. Barbara Marnach
Telefon 0211 1382-196
E-Mail: bmarnach@mdk-nordrhein.de